. proiectio – für ein zukunftsfähiges Wertesystem und nachhaltige Wertschöpfung in Unternehmen, Einrichtungen und Kommunen

Nachhaltigkeit im Unternehmen umsetzen über den Total Quality Management-Ansatz mit dem EFQM – Business Excellence Modell | 17.06.2019

Photo by Team Easil on Unsplash

Photo by Team Easil on Unsplash

Umfassende Betrachtung einer Organisation

Die umfassende Betrachtung eines Unternehmens/ einer Organisation durch ein Total Quality Management Systems eröffnet neue Sichtweisen. Im Rahmen des kontinuierlichen Prozesses zeigen sich Verbesserungspotenziale, die Unternehmen und Institutionen ermöglichen, einen höheren Nutzen zu generieren. Extern beispielsweise Kunden gegenüber, intern beispielsweise Mitarbeitern gegenüber in Form eines reibungslosen Job Flows.

Die derzeit 8 Grundsätze des EFQM-Business-Excellence-Modells 2013:

  1. Nutzen für Kunden schaffen
  2. Die Zukunft nachhaltig ausrichten
  3. Kreativität und Innovation fördern
  4. Mit Vision, Integrität und Inspiration führen
  5. Mit Mitarbeitern erfolgreich sein
  6. Veränderungen aktiv managen
  7. Fähigkeiten der Organisation entwickeln
  8. Dauerhaft herausragende Ergebnisse erzielen

EFQM-Kriterienmodell

Im Rahmen der Entwicklung des EFQM Modells 2020 werden die o.a. Grundsätze integriert werden in das EFQM Kriterienmodell.

Das EFQM Kriterienmodell unterscheidet zum einen die Kriterien, die die Vorausetzungen schaffen – Befähigerkriterien genannt – zum anderen die darauf aufsetzenden Ergebniskriterien.  Zu den Befähigern gehören Führung, Strategie, Mitarbeiter, Prozesse, Produkte/ Dienstleistungen sowie Partner und Ressourcen. Bei den Ergebnissen wird der gesellschaftliche Bezug abgebildet, ebenso der Bezug zu Mitarbeitern und Kunden sowie das Gesamtergebnis.

Kriterium Nachhaltigkeit

„Zukunft nachhaltig ausrichten“ zielt u.a. auf die triple bottom line (ökologische, gesellschaftlich/ soziale und ökonomische Aspekte) sowie die Sustainable Development Goals (SDGs) ab. Es bezieht ebenso Stakeholder ein. EFQM ist kein reines Nachhaltigkeitsinstrument, beeinhaltet diese aber.

Bewertung mit RADAR

Im Rahmen des EFQM-Radar-Modells kann eine Bewertung vorgenommen werden, die den Periodenvergleich und ebenso eine Bewerbung für den Business Excellence Preis der Ludwig-Ehrhard-Initiative ermöglicht. Die Preisverleihung erfolgt in den Stufen Committed to Excellence (C2E) und Recognized for Excellence (R4E).

Funktionsweise des EFQM-Modells

Alle Strategien, Maßnahmen und Prozesse, die das Funktionieren einer Organisation ausmachen, werden hier in Beziehung zueinander gesetzt und daraufhin überprüft, ob sie reibungslos ineinander greifen. Anhand der Selbstbewertung kann der Reifegrad eines Unternehmens bezogen auf andere festgestellt werden.

Kreativer und kontinuierlicher Verbesserungsprozess – Verbesserungspotenziale schon in der ersten Stufe erreichbar

Die flexible Anwendung der drei o.a. Stufen des EFQM-Modells – Grundsätze, Kriterien und Radar-Logik – für den Entwicklungsprozess einer Organisation überzeugt. Alles kann, nichts muß. Schon Maßnahmen der ersten Stufe im Rahmen der EFQM-Grundsätze zeigen wichtige Verbesserungspotenziale auf, die es ermöglichen, dauerhaft herausragende Ergebnisse und Innovationen zu erzielen.

Die mit dem Prozess verbundene Reflektion der gesamten Organisation und der höchst kreative und kontinuierliche Verbesserungsprozess in den Grenzen, die die Organisation ermöglichen kann, schaffen die Basis für die erfolgreiche Weiterentwicklung eines Unternehmens/ einer Institution.  

Modell und Basis für Qualitätsmanagementsysteme

Die offene, praxisorientierte Struktur des EFQM-Modells bietet eine ausgezeichnete Basis für die Implementierung und Umsetzung eines Managementsystems. EFQM kann beispielsweise auf dem Qualitäts-Management-System ISO 9001 aufbauen.  30.000 Kunden weltweit setzen das Modell ein.

Werte des EFQM-Modells

Das EFQM Excellence-Modell legt die Europäischen Werte, die in der European Convention on Human Rights und in der European Social Charter festgehalten wurden, zugrunde. Einige der Prinzipien des im Jahre 2000 verabschiedeten UN Global Compacts wurden in das EFQM-Modell integriert, andere waren bereits über das Thema Menschenrechte o.ä. enthalten.

Monika Stoehr

Nachhaltigkeitsmanagement Darmstadt | Nachhaltigkeitsmanagement Rhein-Main | Nachhaltigkeitsmanagement Rhein-Neckar

Juni  2019


Mehr zum Veranstalter / zur Veranstaltung/ zur Quelle:

Die EFQM (European Foundation for Quality Management) ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Verbreitung und Anwendung von Qualitätsmanagement-Systemen nach dem EFQM-Modell einsetzt. Sie wurde 1988 mit Unterstützung der Europäischen Kommission ins Leben gerufen.

http://www.efqm.de  

http://www.dgq.de

http://www.ilep.de


Zurück zur Blogübersicht

← Beitrag davor   Beitrag davor→

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menü schließen