. proiectio – für ein zukunftsfähiges Wertesystem und nachhaltige Wertschöpfung in Unternehmen, Einrichtungen und Kommunen

Nachhaltigkeit – ein „Must have“ – mit dem DNK erfolgreich steuern | 05.08.2019

DNK dan-gold--nY0KBNXhhU-unsplash (2)

Mit der DNK-Entsprechenserklärung eine erfolgreiche und nachhaltige Zukunft steuern.

Warum überhaupt Nachhaltigkeit?

Die Frage „Warum überhaupt Nachhaltigkeit“ läßt sich heute relativ einfach anhand solcher Ereignisse wie dem globalen earth overshoot day am 29.07.2019, der auch in diesem Jahr  wieder früher war als in den vorhergehenden Jahren, beantworten.

Interessant wurde das Thema aber schon deutlich früher – aus verschiedenen Aspekten heraus. Beispielsweise boomten im Lebensmittelhandel die Bio-Produkte. Ausgesprochen nützlich war Nachhaltigkeit auch aus Marketingsicht.

Abgesehen von Marktinteressen ist aber das Interesse an Enkeltauglichkeit und die Verantwortung gegenüber der Region und den kommenden Generationen gerade in vielen KMUs schon lange ein Firmengrundsatz. Auch Kommunen liegt eine intakte Infrastruktur und soziale Ausgewogenheit im Blut. Denn alles, was passiert, passiert direkt vor der eigenen Tür. Nachhaltigkeit beinhaltet heute deutlich mehr als ökologische Herausforderungen – es geht dabei ebenso um soziale/ gesellschaftliche und ökonomische Aspekte.

Um es auf den Punkt zu bringen, warum vielen von uns Nachhaltigkeit trotz aller Profitorientierung doch eigentlich am Herzen liegt und unter den Nägeln brennt:

  • Nachhaltigkeit ist enkeltauglich
  • entspringt unserer Liebe zur Natur und trägt zu einem sorgsamen Umgang mit Ressourcen bei
  • ist human, gerecht und solidarisch

Nachhaltigkeit ist ein must-have

Nachhaltigkeit ist ein must-have.  Ob den  Mitarbeitern, dem Endverbraucher und auch immer mehr im B2B-Geschäft als Zulieferer und den nachfolgenden Generationen gegenüber. Trotz aller positiven Aspekte sollte nicht unerwähnt bleiben: Nachhaltigkeit setzt Konfliktfähigkeit voraus. Die Spannung zwischen ökonomischen, sozialen/ gesellschaftlichen und ökologischen Aspekten gilt es auszuhalten, zu kommunizieren und auszubalancieren.

Der DNK als Hilfe beim Einstieg in die Nachhaltigkeit

Die Entsprechenserklärung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) bietet mit ihrer umfangreichen Toolbox einen guten Einstieg in das Thema Nachhaltigkeit.  Es läßt sich damit Strategie und Systematik aufbauen, die Organisation weiterentwickeln und diese Weiterentwicklung dokumentieren.

In 10 Kriterien wird das eigene Nachhaltigkeitskonzept in Form von Strategie und Prozessmanagement beschrieben sowie in weiteren 10 Kriterien Nachhaltigkeitsaspekte, Umweltbelange und Gesellschaft betreffend.   Die Leistungsindikatoren sind frei wählbar nach GRI oder EFFAS.

Der DNK kann zur Erfüllung der CSR-Berichtspflicht sowie des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte genutzt werden. Auch für nicht berichtspflichtige Organisationen als proaktive Maßnahme zu empfehlen.

Im Rahmen einer Kooperation des DNK besteht die Möglichkeit, die DNK-Entsprechenserklärung für ein Rating zu nutzen. Die CSR-Themen des Nachhaltigkeitskodex und dem Rating decken sich zum Großteil.

Inhalte der DNK-Entsprechenserklärung:

  • Kriterien 1-4 Strategie

Sie beginnen mit allgemeinen Informationen zur Organisation. In den nächsten Schritten stellen Sie Ihre Nachhaltigkeitsstrategie und deren Ziele dar und welche wesentlichen Wechselwirkungen in Bezug auf Nachhaltigkeit und die Wertschöpfungskette entstehen.

  • Kriterien 5-10 Prozessmanagement

Hier stellen Sie vor, durch welche Prozesse Nachhaltigkeit implementiert und kontrolliert wird, welche Anreizsysteme geschaffen wurden und wie Sie Ihre Stakeholder einbeziehen. In einem weiteren Punkt legen Sie dar, wie Sie nachhaltige Innovationen fördern und realisieren.

  • Kriterien 11-20 Nachhaltigkeitsaspekte
    • Kriterien 11-13 Umweltbelange

Sie berichten hier über die Inanspruchnahme der natürlichen Ressourcen, Ihr Ressourcenmanagement und klimarelevante Emissionen. Ebenso legen Sie Ihre Ziele dar zur Emissionsreduzierung.

    • Kriterien 14-20 Gesellschaftliche Belange

In Rahmen dieser Kriterien beschäftigen Sie sich mit Arbeitnehmerrechten, Chancengleichheit und Qualifizierung zum Thema Beschäftigungsfähigkeit. Sie setzen sich hier auch mit den Menschenrechten in der Lieferkette auseinander. Sie stellen dar, wie Sie zum Gemeinwesen in der Region beitragen. Sie berichten weiterhin, wie die Politik Einfluss auf Ihre Organisation nimmt bzw. welchen Einfluss Sie evtl. auf die Politik nehmen.  Im letzten Schritt nehmen Sie Bezug auf die Themen Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten und Korruption.

Je nach Auswahl wird mit einem GRI- oder EFFAS-Leistungsindikatorenset gearbeitet.

 Für wen ist die DNK-Entsprechenserklärung?

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) bietet einen Rahmen für die Berichterstattung zu nichtfinanziellen Leistungen, der von Organisationen und Unternehmen jeder Größe und Rechtsform verwendet werden kann. Der DNK ist weltweit kostenfrei anwendbar.


Monika Stoehr

Nachhaltigkeitsmanagement Darmstadt | Nachhaltigkeitsmanagement Rhein-Main | Nachhaltigkeitsmanagement Rhein-Neckar

August  2019


Mehr zum Veranstalter / zur Veranstaltung/ zur Quelle:

https://www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de


Zurück zur Blogübersicht

zurück zur BlogübersichtB


←  Beitrag danach …. Beitrag davor →

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menü schließen