. proiectio – für ein zukunftsfähiges Wertesystem und nachhaltige Wertschöpfung in Unternehmen, Einrichtungen und Kommunen

Sustainable Development Goals – Mit dem SDG-Kompass zum nachhaltigen Erfolg in Unternehmen und Institutionen, Deutsches Glocal Compact Netzwerk | 08.06.2019

Photo by Samuel Zeller on Unsplash

Die Sustainable Development Goals (SDG’s) rufen ausdrücklich Unternehmen auf

Im Gegensatz zu den Millenniumszielen rufen die SDGs ausdrücklich alle Unternehmen auf, ihre Kreativität und ihr Innovationspotenzial zu nutzen, um die Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung zu meistern. Zwar haben sich alle Regierungen auf die SDGs geeinigt, doch wird der Erfolg bei der Umsetzung maßgeblich vom Handeln und der Zusammenarbeit aller Akteure abhängen. Die SDGs – als Nachfolger der Millenium Development Goals, die mehr auf Grundbedürfnisse und Armutsbekämpfung abzielten – sind mit der  Agenda 2030,  17 Zielen und 169 Unterzielen breiter und globaler als die Milleniumsziele  aufgestellt. Sie wurden 2018 in einem Peer-Review-Verfahren in die 2016 verabschiedete  Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung Deutschland implementiert. 38 Bereiche sind den SDG’s zugeordnet und werden anhand von 67 Schlüsselindikatoren gemessen.

Zusammenarbeit als Erfolgstreiber

Viele der SDGs sprechen Regierungen an. SDG 17 stellt die Notwendigkeit der Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft, nationalen Regierungen und Privatwirtschaft hervor. Treiber der SDG’s  für Unternehmer sind Gesetze und Regularien und die steigenden Stakeholder-Erwartungen an Unternehmen. Als global gültiges Rahmenwerk für die Entwicklung unserer Gesellschaften ermöglichen die SDGs Unternehmen zu zeigen, wie sie im Rahmen ihrer Tätigkeit die nachhaltige Entwicklung fördern.

Potenziale der SDGs für Unternehmen

Eindeutig zu erkennende Potenziale für Unternehmen sind Risikominimierung, Innovation, höhere Vertrauenswürdigkeit und eine gesteigerte Identikation und Motivation von (zukünftigen) Mitarbeitern.

Für Unternehmen bieten die SDGs ein effektives und nachhaltiges Rahmenwerk,  um ihre Strategien, Ziele und Geschäftsaktivitäten zeitgemäß zu gestalten, zu steuern, zu kommunizieren und zu berichten.

Der SDG-Kompass – eine Gemeinschaftsproduktion

Um die SDGs zu unterstützen, wurde von der GRI Global Reporting Initiative, dem GC UN Global Compact und dem World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) der SDG-Kompass entwickelt. Mit Hilfestellung des SDG-Kompasses können die SDGs effektiv auf Unternehmensebene heruntergebrochen werden. Der Kompass erläutert, wie die SDGs sich auf Unternehmen auswirken. Er bietet Werkzeuge und Informationen, um Nachhaltigkeit in der Geschäftsstrategie zu verankern. Der SDG Kompass ist grundsätzlich auf multinationale Konzerne ausgerichtet, läßt sich aber auch für KMU anpassen.

Die Stufen des SDG-Kompasses

Innerhalb von 5 Etappen geht es in erster Stufe um

  • „Die SDGs verstehen“, auch den eigenen Business Case, in zweiter Stufe um
  • „Prioritäten setzen“, in dritter Stufe um
  • „Ziele setzen, die die Prioritäten abdecken“, in vierter Stufen um
  • „Integrieren der Ziele im Unternehmen“ und in fünfter und letzter Stufe um
  • „Transparent berichten und Kommunizieren“.

Sinnvoll ist die Fokussierung auf einige SDGs, entlang des Kerngeschäfts beispielsweise oder wo ist der Handlungsbedarf am größten oder auch welchen Handlungsbedarf kann ich am schnellstens befriedigen? Als Berichtsformat sind die SDGs nicht zu verstehen.

Unternehmen / Institutionen tragen beispielsweise bereits mit den 10 Prinzipien des Glocal Compacts zur Umsetzung der SDGs bei.

Wirkung der SDGs

Der Global Compact formuliert es so: Die Sustainable Development Goals/ Nachhaltigkeitsziele dienen im Rahmen der 10 Prinzipien des Global Compact als Wegweiser für neue, nachhaltige Geschäftsmöglichkeiten der Wirtschaft. Die Integration der SDGs in die Geschäftstätigkeiten bietet die Möglichkeit, den eigenen „Business Case“ hervorzuheben.

Monika Stoehr

Nachhaltigkeitsmanagement Darmstadt | Nachhaltigkeitsmanagement Rhein-Main | Nachhaltigkeitsmanagement Rhein-Neckar


Mehr Informationen zum Veranstalter und zu den SDGs/ Quellen:

https://www.globalcompact.de

https://www.sdgcompass.org

http://www.bmz.de/de/ministerium/ziele/2030_agenda/17_ziele/index.html


Zurück zur Blogübersicht 

← Beitrag danach   …..  Beitrag davor →

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menü schließen