. proiectio – für ein zukunftsfähiges Wertesystem und nachhaltige Wertschöpfung in Unternehmen, Einrichtungen und Kommunen

CheckN – Neues Terrain erobern: Einstieg in die Nachhaltigkeit / SDGs im Betrieb mit dem CheckN-SDG-Kompass.  Nachhaltigkeit analysieren, bewerten und clustern | 29.09.2019

SDG_POSTER-#NonUN#_German

| 60

Neuland Nachhaltigkeit erobern

Mit dem Thema Nachhaltigkeit betreten viele – gerade KMU – vermeintlich Neuland. Oft finden sich aber in den Unternehmen bei näherer Betrachtung bereits Schnittstellen hin zur Nachhaltigkeit. Ob im Rahmen des Einsatzes von erneuerbaren Energien, Förderung der Region oder nachhaltigen Investitionen, die eine Grundlage für  langfristigen Erfolg legen. Naheliegenderweise engagieren sich Unternehmen gerne in den Feldern, die durch die ihr Tätigkeiten tangiert werden bzw. in denen, von denen die Unternehmenstätigkeit tangiert werden kann. Geht man in Einzelschritten vor, spricht man von einer eher taktischen Herangehensweise, bei einem in einen Kontext eingebetteten, langfristig geplanten Vorgehen von einer eher strategischen Herangehensweise.

Für einen Einstieg in den Themenkomplex Nachhaltigkeit bietet sich als Basis für die Weiterentwicklung und quasi als „Pilot“ – gerade für KMU – die taktische Herangehensweise über die evtl. bereits vorhandenen Einzelmaßnahmen und deren Clusterung an.

Mögliche Herangehensweisen an Nachhaltigkeit

Über die triple bottom line

Sich dem Thema Nachhaltigkeit anzunähern,  kann also beispielsweise die Feststellung von Maßnahmen bedeuten,  die durch die Anwendung der Schematik der triple bottom line und deren 3 Säulen Ökonomie, Ökologie, Soziales/ Gesellschaft eine erste Zuordnung und Strukturierung erfahren.

Über die 5 Kernbereiche der SDGs (Sustainable Development Goals)

Nähert man sich über die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele bzw. deren 5 Kernbereichen Peace, People, Planet, Partnerships, Prosperity an, lassen sich hier schnell die Überschneidung zu den 3 Säulen der  triple bottom line feststellen, erweitert um die beiden Bereiche Peace und Partnerships. Auch hier läßt sich eine Strukturierung vornehmen und genauso wie bei der Herangehensweise über die triple bottom line Ziele definieren und dokumentieren.

Über die 17 SDGs (Sustainable Development Goals)

Ein Stück konkreter wird es, geht  man über die 17 SDGs vor. Wofür setzen wir uns als Unternehmen ein, wenn wir beispielsweise die Schule vor Ort fördern? Hier sind wir bei SDG 4 (Bildung). Oder handelt es sich um das Krankenhaus? Hier sind wir bei SDG 3 (Wohlergehen und Gesundheit).  Als Tool zur Analyse und Bewertung kann bei der Herangehensweise über die 17 SDGs  ausgezeichnet der neue, von B.A.U.M. entwickelte  CheckN – die SDGs als Nachhaltigkeitskompass im Betrieb eingesetzt werden.

Über Nachhaltigkeitsstandards

Die Herangehensweise über Nachhaltigkeitsstandards bzw. Nachhaltigkeitsberichtstandards wie DNK, GWÖ, Global Compact o.ä. erfordern ein höheres Maß an personellen, finanziellen und zeitlichen Ressourcen im Unternehmen und ist mit einem größerem Aufwand – je nach Standard unterschiedlich – verbunden. Hier handelt es sich eine mehr strategisch ausgerichtete Herangehensweise. Auch wenn eine Nachhaltigkeitsberichterstattung in KMUs nicht verpflichtend ist, kann doch im Rahmen als Zulieferer die proaktive Beschäftigung damit vorteilhaft sein.

Der CheckN – die SDGs als Nachhaltigkeitskompass im Betrieb

Der CheckN – die SDGs als Nachhaltigkeitskompass im Betrieb – bietet einen sehr guten ersten Einstieg in die Nachhaltigkeit bzw. baut eine Brücke von beispielsweise der ersten Umweltmaßnahme bis hin zum anerkannten Nachhaltigkeitsstandard. Mit dem CheckN läßt sich über eine Symbolik sehr anschaulich und bildhaft der Status Quo feststellen, ein Clustering vornehmen und Maßnahmen daraus ableiten.

Vorteile für Unternehmen, die sich dem CheckN unterziehen

  • Ermittlung eines Status Quo in Hinblick der „Nachhaltigkeitsperformance“
  • Konkretisierung von Nachhaltigkeitspolitik und Leitlinien
  • Aufzeigen von Stärken und Schwächen
  • Reaktion auf Kundenanfragen
  • Einbeziehung und Erhöhung der Identifikation der Belegschaft bzw. Stakeholdern
  • Vorbereitung auf Themen der Zukunft / Frühwarnsystem
  • Risikominimierung
  • Kostensenkungen
  • Innovationsmanagement: Ökologische, soziale/ gesellschaftliche und ökonomische, d.h. den Markt betreffende, Innovation bewirken
  • Vorbereitung auf mögliche höhere Standards
  • Input in bestehende Managementsysteme
  • Initiierung und Nachweis eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) im Betrieb

Wie funktioniert der CheckN?

Ansatz

CheckN ist ein einfacher Nachhaltigkeitskompass, der auf Grundlage der SDGs (Sustainable Development Goals, globale, 2015 von der UN- Vollversammlung festgelegte, Nachhaltigkeitsziele) den Stand der betrieblichen Nachhaltigkeit anhand der definierten 17 Ziele bewertet. Die  SDGs sind international anerkannt und in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie als Bemessungsgrundlage für Nachhaltigkeit in Deutschland festgelegt. Die 17 Ziele sind global, national, regional und auch auf betrieblicher Ebene anwendbar.

Vorgehen

Ihr / Ihre B.A.U.M.– CheckN-BeraterIn fragt durch den CheckN , gemeinsam mit relevanten Betriebsvertretern, im Unternehmen die 17 SDGs im Hinblick auf Relevanz und Umsetzungsstatus im Unternehmen ab. Auch Schnittstellen zu zertifizierbaren Nachhaltigkeitsansätzen (DNK, GWÖ, GC, GRI …) werden aufgezeigt.

Ergebnisse des CheckN

Das Ergebnis ist eine übersichtliche, aussagefähige SDG-Auswertung mit Handlungsempfehlungen, die in einem Bericht dargestellt werden. Auch konkrete Maßnahmenableitungen in den relevanten SDGs gehören zum Beratungsumfang. Zusätzlich wird eine Urkunde/Bescheinigung zum Stand der Umsetzung der SDGs in Ihrem Betrieb ausgestellt.

Die Bewertung erfolgt gemeinsam in Abstimmung Betrieb – BeraterIn und fußt auf dem einfachen Bewertungsraster der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie.


Monika Stoehr
Zertifizierte CheckN-Beraterin (B.A.U.M. e.V.)

CheckN Zertifikat für Monika Stöhr

Nachhaltigkeitsmanagement Darmstadt | Nachhaltigkeitsmanagement Rhein-Main | Nachhaltigkeitsmanagement Rhein-Neckar

September 2019


Mehr zum Veranstalter / zur Veranstaltung/ zur Quelle:

CheckN Kurzinfo proiectio – B.A.U.M. e.V.


Zurück zur Blogübersicht

zurück zur BlogübersichtB


               ←  Beitrag danach …. Beitrag davor →

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menü schließen