. proiectio – für ein zukunftsfähiges Wertesystem und nachhaltige Wertschöpfung in Unternehmen, Einrichtungen und Kommunen

 CSR bei R-Biopharm AG, Darmstadt | 18.09.2018

hivan-arvizu-soyhivan-1369009-unsplash (2)

Scbätzungsweise ca. 50 Teilnehmer folgten der Einladung der IHK Darmstadt zum CSR-Frühstück am 18.09.2018 beim Biotechnologie-Unternehmen R-Biopharm AG an der neuen Bergstraße unweit Darmstadt.

Im lichtdurchfluteten Veranstaltungsraum stellte die Leiterin CSR, Ilona Kenji, das Unternehmen vor und die Entwicklung von dessen CSR-Strategie.


Aufgabe und Ziel der seit Mai neu in’s Amt berufenen CSR-Leitung ist es, die traditionell bereits schon lange vorhandenen CSR-Maßnahmen – ohne dass diese so genannt wurden – zu bündeln und strategisch auszubauen.

Dazu hat Ilona Kenji auf die Hilfe eines fachlich versierten Studierenden zurückgegriffen, Stakeholderanalysen entlang des Wertschöpfungsprozesses durchgeführt und u.a. eine Wesentlichkeitsmatrix und daraus Maßnahmen für das Unternehmen abgeleitet bzw. weiterentwickelt. Einkauf, Technik, Herstellung, Vertrieb, Emissionen, Energie und vor allen Dingen der Mensch, d.h. die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stehen dabei im Fokus.

Ein großes Arbeitgeber-Portal zeigt eine Weiterempfehlungsquote von Seiten der Mitarbeiter und MitarbeiterInnen an von 57% – da ist noch Luft nach oben. Daran arbeitet Biopharm u.a. – von Steigerungen kann bei dem aufgezeigten Engagement in den nächsten Jahren mit Sicherheit ausgegangen werden.

Man merkt es der Vorstellung der Arbeit an: CSR ist für Biopharm und Ilona Kenji keine Imagepflege, sondern es geht um die Schaffung von gemeinsamen Werten. Es steckt Herzblut drin. So soll es sein!

Ein schöner Leitsatz von R-Biopharm ist: „Erfolgreich handeln heißt für R-Biopharm, verantwortungsvoll handeln gegenüber der Gesellschaft und Umwelt, Kunden und Mitarbeitern“.

Monika Stoehr, September 2018
 

 

← Beitrag danach  …………..   Beitrag davor →

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menü schließen